Gartenpflege

Der Garten ist Dynamik und verwandelt sich ständig. Die Pflege ist der gestalterische Eingriff, durch den der Garten erst sein ganzes Potenzial entfaltet. Wir stellen sicher, dass in dieser «Beziehung über die Zeit» im richtigen Moment das Richtige getan wird. Hier geschieht die Erdung, die Demut, die Begeisterung, die Poesie – das Wunder.

Gestaltungsaspekt

Bei der Gestaltung durch die Pflege wird deutlich, dass ein Garten kein statisches Objekt ist, sondern ein Organismus mit Lebenszyklen. Durch die Pflege entwickelt man diesen Organismus in die gewünschte Richtung. Indem man geschickt mit der natürlichen Entwicklung mitgeht, kann man gezielt auf eine gewünschte Stimmung hinarbeiten. Die Qualität der Gartenpflege hat damit einen grossen Einfluss darauf, wie sich der Garten entwickelt. Dabei trägt die innere Haltung, mit der die Pflege durchgeführt wird, viel mehr zum Ergebnis über die Zeit bei als das anfängliche Anlegen des Gartens.

Aufnahme direkt nach der Pflanzung

Aufnahme 3 Jahre nach der Pflanzung

Gestaltungsaspekt_01 GartenpflegeGestaltungsaspekt_01 Gartenpflege

Wertsteigerung der Liegenschaft

In der Gartenpflege versucht man, eine Wertsteigerung der Liegenschaft über die Zeit zu erreichen. Durch ein stimmiges Konzept und eine ausgesuchte Bepflanzung wird sich der Gesamteindruck der Liegenschaft über Jahre positiv entwickeln und diese damit laufend an Wert gewinnen. Dazu muss man Pflanzen verwenden, die dem Ort entsprechen und besonders in späteren Wachstumsphasen eine beeindruckende Wirkung entfalten – wie etwa Bäume. Durch vorausschauende Planung und Kenntnis des Pflanzenwachstums kann ein über Jahrzehnte anhaltender Gestaltungsprozess des Gartens stattfinden und für die nachhaltige Wertsteigerung der Liegenschaften sorgen.

Beziehung Menschen-Garten-Natur

Der grosse Gewinn, den ein Mensch im Garten erfährt, entsteht durch seinen Kontakt mit «Lebendigkeit» – durch die Art, wie man sich den Pflanzen und der lebendigen Entwicklung im Garten aussetzt, was man fühlt und wie man sich berühren und überraschen lässt. Oft aber denkt man zuerst an Pflegeleichtigkeit – also daran «mit dem Garten möglichst wenig Arbeit zu haben». Das bedeutet aber, die Beteiligung an den lebendigen Abläufen zurückzustellen – am Elementaren, am uns Verbindenden mit unserem natürlichen Ursprung, an jenen Dingen also, die uns nähren und Kraft geben. Der Garten braucht den Menschen für seine Entwicklung aber genauso wie der Mensch den Garten. Darum ist es für den Garten wichtig, dass die Verantwortung nicht nur an einen Gärtner delegiert wird, sondern die Kunden – im gewünschten Mass – an der Gartenentwicklung aktiv teilhaben. Diesen unterstützten wir durch das gemeinsame Gärtnern mit unseren Garten-Profis (Pro-Am). Wir vermitteln dabei unser Wissen dort, wo es gebraucht wird.

Gestaltungsaspekt_01 Gartenpflege

Pro-Am: Alois Leute mit einer Kundin

Ökologie

Der Garten ist in erster Linie ein Lebensraum. Wir sind aus diesem Ökosystem erwachsen und ein Teil davon – und es ist wichtig, darauf eingestimmt zu bleiben. Die bewusste Anteilnahme daran kann uns unmittelbar berühren oder wieder zu unseren wahren Gefühlen finden lassen. Die Begegnung mit anderen Lebewesen inspiriert und berührt uns. Das macht uns bewusst, dass wir unseren Lebensraum mit anderen Lebewesen teilen und unser Alltag auch ein Wunder ist. Wenn wir ökologische Sorgfalt walten lassen, ist der Garten ein Ausdruck menschlicher Grösse.

Sie haben Fragen oder wünschen kostenloses Infomaterial?

ICH INTERESSIERE MICH FÜR

So erreichen Sie uns telefonisch: +41 61 603 24 24
Öffnungszeiten Büro: Montag - Freitag 7:30 - 12:00 & 13:00 -17:00 Uhr
Schaugarten Montag - Sonntag durchgehend geöffnet.

PLANTAGO – Die Gartengestalter